Neuigkeiten
Tourblog: Von Innsbruck bis Timelkam
gepostet am 27.04.2017 um 11:00

Tourbeginn! Eines schönen Freitag Vormittags treffen sich die Jungs in Ottakring, laden alles ins Auto vom Präsidenten von LasVegas Records der diesmal als Anstandsdame mitkommt, vergessen vor lauter Panik den Proberaum zuzusperren, lassen alles brennen und geben Gas!

Ziemlich fade Autofahrt, zum Glück gibt's Tee mit Rum und so einen kroatischen Likör mit kackbrauner Farbe von der Linda. Der Präsident hat offenbar einen sozial-media Kurs gemacht und hat dabei gelernt dass es sowas wie GIFS gibt weswegen wir bei jedem Tankstopp in die Kamera winken müssen.

Die Hügel werden höher, die Schneedecke dichter - Innsbruck kommt immer näher. Unsre letzte Show im Weekender - sehr schade. Dabei kennen uns dort schon alle, der Techniker hat sichtlich Freude und lädt das Elefantenpreset in sein analoges Pult. Aufbauen, alles brummt, alles läuft. Dann gibt's 15 Euro zum Verfuttern die sogleich in Zigaretten investiert werden und irgendwie verfliegt die Zeit denn kaum das ma eine graucht haben sind wir schon dran.



Ui, sehr viele Leute, super Stimmung, alle tanzen, alle lachen. Shinny happy people würden REM sagen. Zugabe Zugabe, okay - mach ma. Ne nette Lady kauft ne CD und lädt uns zu ihrer WG Party ein. Da sie uns eh grad aus dem Weekender raus hauen passt das ausgezeichnet, wir machen den Innsbruck Hoodcheck und landen dann in irgendeiner Wohnung mit absurden Cocktails und gelbem Curry. Wir machen das Beste draus, legen Roxette auf, setzen uns Kartons aufn Kopf und machen den Rofflcopter.

Dann geht's wieder retour ins Stockbettenzentrum vom Weekender.



Um 10 is Tagwache, zum Frühstück gibt's Schinken Käse Brot vom gestrigen Catering aus der Mirkowelle. Lecker. Ein paar gehen zum Chinesenbuffet, ein paar gehen duschen, ein paar machen einen Stadtspaziergang. Soo schön war Innsbruck noch nie. Hatebreed wären übrigens am Folgetag dran - ob sie so gut sind wie wir sei jetzt mal dahingestellt.

Dann wird's eh Zeit aufzubrechen. Timelkam ruft. Wir müssen wieder durch dieses komische Land hindurch die voll die depperten Kontrollen an der Grenze machen um uns zu frotzeln. Zuerst urlanger Stau und das nur damit so eine Politesse mit Maschinengewehr genervt beim Vorbeifahren ins Auto glotzt. Danke Merkel!

Das Wetter wird schlechter - Timelkam kommt näher. MC Fitti im Autoradio spendet Trost.

Fast da, den direkt neben dem total netten Lokal Bart steht das Gei wo wir heute unsre imaginären Zelte aufschlagen. Irgendwie haben wir uns das anders vorgestellt, alles recht klein, verwinkelt, komisch, wie in Deutschland. Aber was solls. Nino aus Wien ist mit seinem Angeber Bus vom Opel auch schon da und seine Jungs schauen reichlich betropetzt aus der Wäsche. Wahrscheinlich denken sie sich das selbe von uns.

Wir hauen alles rein und begeben uns in den Backstageraum wo wir beginnen Ninos Bier weg zutrinken.

Die Klosituation ist auch unentspannt. Zur Wahl steht ein Klo ohne Schloss und ohne Papier oder ein unglaublich stinkendes wo die überquellenden Pissoirs einen güldenen Fluss des Verderbends bilden.

Dann geht's los und zwar sehr spät wies die Timlkammer gern haben. Leider is relativ wenig los, um Nino zu zitieren: Naja, waast, nach zehn ausverkauften Shows passiert dann auch mal sowas da, schätz i.

Egal, wir haben Spaß und sind supergut. Der übermotivierte DJ killt unsre Zugabe und wir räumen zam. Nino ist dran, hats genauso schwer, der Arme. Wir lauschen und lachen mit ihm. Eine gute Story über den Nah & Frisch hatte er auch parat.



Inzwischen ises urspät. Wir packen zusammen, lassen den Tontechniker den wir morgen wegen seines notorischen Sprechdurchfalls anonym anzeigen werden im Backstage sitzen und fahren ins schicke Landgasthof wo die Zeit in den 70ern stehen geblieben zu sein scheint. Warmwasserschraubdings gabs auch keines mehr und im Zahnputzbecher wird ein letzter Schlaf-Gut-Cranberry-Wodka zubereitet.

Am nächsten Morgen ist im Gasthof die 80er Party von einem Bezirkskaiser und wir suchen das Weite. Ein paar Stunden später fahren wir durch Hütteldorf wo das Wiener Fußball-Derby stattfindet. Good to be home!


Link: https://www.amazon.de/Herz-Anarchie-Explicit-Kommando-Elefant/dp/B01N9RGNR9/re ..

Kommando Elefant on tour
gepostet am 09.03.2017 um 11:58
Endlich gehts wieder los! Rucksack packen, Gitarren in den Kofferraum, Heizöl in den Tank.

Wir freuen uns auf folgende Shows - more to come:

17. 3. - Wien, Fluc Wanne, Releaseshow
21. 4. - Innsbruck, Weekender
22. 4. - Timelkam, Gei
28. 4. - Klagenfurt, ((Stereo))
04. 5. - Graz, Orpheum
05. 5. - Linz, Stadtwerkstatt
27. 5. - Lustenau, Carini Saal

Do not miss!
Alles Liebe
Eure Elefanten

17.3.2017
gepostet am 27.01.2017 um 08:57



FM4 Fest
gepostet am 26.01.2017 um 11:03
Juhuuu, alle Jahre wieder darf man spätestens zum Fest des größten Jugendradiosenders der Welt seine Winterstiefel und langen Unterhosen auspacken, den da wird´s immer saumässig kalt - alte Waldviertler Bauernregel! Zumindest wird das Fest nicht mehr in die Arena programmiert, die Tiefkühltruhe Wiens schlechthin, sondern in einer zentrale Brauerei, was ja auch logistisch voll praktisch ist, weil dann die ganzen Tanklaster mit ihren Hektolitern nicht durch ganz Wien zu den versoffenen Musikanten kurven müssen.

Jedenfalls wurden wir eingeladen dort aufzuspielen - nach einer monatelangen Bühnenabstinenz. Was für ein Gedanke: Wir haben gar nicht mehr gewusst, in welche Richtung man eine Gitarre hält und ob die schwarzen oder die weißen Tasten am Keyboard die Guten sind. Drum noch flott in unserem Keller geprobt, alles ins Auto geladen und dreimal ums Eck gefahren und rein in den nächsten Keller gestolpert. Die Mighty Oaks waren grad am Schrauben, die Bühne war auf einmal im falschen Eck und wir hatten nen Knick in der Optik. Dann kam der Herr Milchrahm, hat höflich gemeint wir sollen uns wieder schleichen und wir verzogen uns in unsren Backstageraum aus Pappe.

Dann endlich durften wir unsre Gerätschaften auf die Bühne schleppen, alles anstecken, Didi am Mischpult war auf vollen Touren, und wir waren total flott wieder fertig.

Stunden des Wartens standen uns bevor und aus reinem Selbstschutz fuhr jeder wieder heim obwohls zu Hause ja auch viel Bier gab.

Großes Bandwiedersehen gegen 10. Durchzählen - alle da. Hausbier trinken, Anzug bügeln, violettes Biokarottenbeerenproteingetränk in die Figur stellen, dem Gerard zuquatschen während er sich Gel in die Haare schmiert.

Schnippo Schranke waren total brav und oberpünktlichst fertig, vielleicht auch, weil deren Keyboard so krachte und deren Tech es einfach abgedreht hat. Zack Zack umbauen und wir waren wieder viel zu professionell, denn nach 10 Minuten war alles fertig und alle Kabeln steckten in ihren Buchsen. Die Moderatorin huschte auf die Bühne, Herr Milchrahm gebat zur Ruhe wegen den Funkübertragungen oder keine Ahnung. Drum standen wir doof auf der Bühne rum und taten so, als ob wir noch Instrumente stimmen müssten bevor wir loslegten. Zack Zack Bratz Bratz - wir und Didi gaben alles! Publikum war total begeistert, johlte und moshte und wollte sogar ne Zugabe! Offenbar waren wir sehr sehr gut.

Doch der Herr Milchrahm war ein strenger Geselle und hatte auch seine Atomuhr mit und deren Moleküle waren offenbar mächtig fortgeschritten. Zeit vorbei - wie bei RuckZuck damals. Schad. Unser Vorbereitungsraum nebenan hatte sich mittlerweile in ein Dickicht von Jacken verwandelt. Wir borgten uns von den Mighty Oaks, die gerade auf der Bühne standen und sich nicht wehren konnten, ihr Wagerl und rollten unser Zeug ins Auto. Dann waren wir fertig und gingen zum gemütlichen Teil über.

Der Uli war da und den Michi haben wir geärgert und der Bottle war total happy endlich wen zum Trinken gefunden zu haben. Kurze Zeit später haben dann die Securitys alle rausgeworfen weil sie offenbar heimgehen wollten und auch unser Pappbackstage lag im Altpapiercontainer.

Deshalb erhielten diverse Taxis ihre Chance uns alternde Rockstars nach Hause zu karren. Schön wars!

Link: http://fm4.orf.at/geburtstagsfest2017

Erste Live Show 2017
gepostet am 08.12.2016 um 11:59


Weiter
Shows
DateVenueCity
28.04.2017StereoKlagenfurt
01.05.2017MolotowHamburg (G)
02.05.2017Musik & FriedenBerlin (G)
04.05.2017OrpheumGraz
05.05.2017StadtwerkstattLinz

Mehr Shows!
Videos
Zentrum der Nacht


Mehr Videos!
Videos



The Arcadia Agency Las Vegas Records Öst. Musikfonds